Hund fasst Flüchtigen

15.03.2018

Polizeihündin Yodi hat am Mittwochabend einen Mann (35) gestellt, der vor einer Kontrolle des Grenzwachtkorps flüchtete.

Am Mittwoch kurz vor 20.00 Uhr wollte das Grenzwachtkorps in der Nähe des Zollamtes Montlingen den Lieferwagen eines Mannes (35) kontrollieren. Dieser flüchtete jedoch mit seinem Fahrzeug. Kurze Zeit später liess der 35-Jährige das Fahrzeug verschlossen zurück und flüchtete zu Fuss weiter. In der Folge wurde auch die Kantonspolizei St.Gallen verständigt.

Zufälligerweise fand in der Nähe des Fluchtortes gerade ein gemeinsames Training der Hundeführer des Grenzwachtkorps und der Kantonspolizei St.Gallen statt, weshalb innert kürzester Zeit vier Hundeteams für die Fahndung nach dem Flüchtenden bereitstanden.

Fahrunfähig und ohen Fahrausweis

Die Rottweilerhündin Yodi der Kantonspolizei St.Gallen nahm die Spur des Flüchtigen auf und konnte diesen wenig später in einem Versteck stellen und verbellen. Der 35-Jährige Mann konnte im Anschluss widerstandslos festgenommen werden.

Er wurde als fahrunfähig eingestuft und musste eine Blut- und Urinprobe abgeben. Weiter stellte sich heraus, dass der 35-Jährige nicht im Besitz eines Fahrausweises war.

(20 Minuten)